Girokonto

Vom Girokonto wird die Miete abgebucht und auch die laufenden Kosten, wie Telefon und Strom.

Alle, die nach der Schule eine Ausbildung anfangen oder mit dem Studium beginnen, brauchen ein Girokonto, auf das zum Beispiel das Gehalt oder das BAföG überwiesen wird. Vom Girokonto wird die Miete abgebucht und auch die laufenden Kosten, wie Telefon und Strom.

Auch die Einkäufe, die man mit der EC-Karte bezahlt, werden von Girokonto abgebucht. Kurz gesagt, in der heutigen Zeit geht nichts mehr ohne ein Girokonto. Aber wer Geld sparen will, der schaut sich nach einem kostenlosen Girokonto um.

Geld sparen und vergleichen

Ob es sich nun um ein Girokonto für Studenten oder aber um ein Girokonto für Auszubildende handelt, spielt keine Rolle, denn in beiden Fällen ist das Konto nicht mit Kosten verbunden und ist immer ein Konto ohne Kontoführungsgebühren. Wenn man allerdings die Ausbildung beendet und das Studium abgeschlossen hat, dann bitten viele Banken gerne zur Kasse und machen aus dem kostenlosen Konto ein gebührenpflichtiges Konto.

Um das zu vermeiden, sollte man sich schon vorzeitig nach einem Konto umsehen, das für alle Kunden kostenfrei ist. Ein Girokontovergleich ist dann eine gute Idee, denn im Internet kann man die Banken und ihre Angebote auf einen Blick miteinander vergleichen.

Kostenlos und mehr

Ein Konto wie zum Beispiel das DKB Cash Girokonto ist immer kostenlos, ganz gleich ob man Student, Schüler, Auszubildender oder ein „normaler“ Arbeitnehmer ist. Wie bei der DKB Bank, so werden auch bei anderen Banken grundsätzlich keine Kontoführungsgebühren berechnet, alle Überweisungen und auch alle Daueraufträge sind kostenlos. Dazu gibt es auch noch eine EC-Karte und eine Kreditkarte und wer clever ist, der bekommt auch noch Girokontozinsen auf das Guthaben. Wer das alles haben möchte, der muss einfach nur ein bisschen Zeit investieren und im Internet die Angebote der Banken vergleichen. Wer sich diese Zeit nimmt, der bekommt praktisch ein maßgeschneidertes Girokonto und das auch noch zum Nulltarif.

Kommentare sind geschlossen.